Sie sind hier: Startseite / Informationen / Fächer / Spanisch / Studienreisen / Valencia 2009

Artikelaktionen

Valencia 2009

Bild Legende:

Samstag 05:00 h. Noch halb im Schlaf warten wir am Gate auf die Maschine, die uns in sonnige Breiten fliegen wird…

Bild Legende:

Samstag 10:00 h. In Alicante angekommen, starten wir energisch in den ersten Tag unserer Studienreise…

Bild Legende:

Samstag 10:30 h. Blick aus dem Reisebus, der uns – über lohnende Umwege - von Alicante nach Valencia, unserem Hauptquartier, fahren wird. Vor uns die Sierra de Altana, mit Spitzen von über 1600 m.ü.M.

Bild Legende:

Samstag 11:00 h. Unser erster Halt heute: Die Turrónfabrik 1860/El lobo. Wir werden mit den verschiedenen Turrónsorten vertraut gemacht, die hier, besonders für die Weihnachtszeit, für ganz Spanien hergestellt werden.

Bild Legende:

Im Museum gibt es einen historischen Überblick über die Entwicklung der Turrónindustrie und der Werkzeuge / Maschinen, die zur Herstellung dieser leckeren Spezialität verwendet werden. Natürlich kommen wir in den Genuss einer Degustation...

Bild Legende:

Der Fabrikladen wird gleich gestürmt und ein paar Schülerinnen bewerben sich in situ für die Werbeabteilung von “Turrones 1860/El lobo”.

Bild Legende:

Samstag 13:30 h
Am Cabo de la Nao angekommen, ist es höchste Zeit für einen Lunch.
 

Bild Legende:

“Dort drüben ist es auch sehr schön, da komme ich her.” – “Sie meinen die Balearen?”- “Nein, eins weiter.”

Bild Legende:

“El amanecer de España”

Bild Legende:

Sonntag 10:00 h. Vor dem Instituto Valenciano de Arte Moderno, mehr als nur ein Museum.

Bild Legende:

Was es im IVAM alles zu sehen gibt, erklärt uns Julián in seinem spannenden Vortrag.

Bild Legende:

Matías und Guillermo in “Frontiers of time”.

Bild Legende:

Suchen Sie die Grenze(n} zwischen der Installation und den Zuschauerinnen...

Bild Legende:

Zu einer gelungenen Präsentation gehört eine gewissenhafte Vorbereitung. Hier Julián am letzten Schliff.

Bild Legende:

Urban Art und Stadtbild. Davon konnten wir auf unseren Stundenlangen “Spaziergängen” durch die Metropole viel erfahren.

Bild Legende:

Doch nach der bitteren Marsch-Pille winkten die “Sweets”. ¡Que aproveche, Julián!

Bild Legende:

Sonntag 17:00 h. Baustilkunde I: Eine Reise durch die Zeit um die Kathedrale von Valencia. Von der romanischen “Puerta de la Almoina” über die gotische “Puerta de los Apóstoles” zur barrocken “Puerta de los Hierros”. Der Heilige Kelch regt zur Diskussion an...

Bild Legende:

Die Basilika der “Virgen de los Desamparados”, der Schutzpatronin Valencias, gehört zu den “musts” der Stadt.

Bild Legende:

Zu guter Letzt: der Miguelete und die prächtige Aussicht über die Stadt mit dem alten Flusslauf des Turia und der Torre de Serranos im Hintergrund. ¿Te gusta, Martina? – Síííííí.

Bild Legende:

Die “Plaza de la Virgen”, das neuralgische Zentrum Valencias seit 138 v. Chr und nun auch unser Hauptbezugspunkt nach 21.00 h.

Bild Legende:

Montag 10:00 h Baustilkunde II: Wir tauchen in Santiago Calatravas Welt ein.

Bild Legende:

Vom “Umbracle” haben wir einen eindrücklichen Blick auf den extravaganten Oper- und Musikpalast “Palau de les Arts Reina Sofia”, den “Hemisfèric” und den “Museu de les Ciencies Príncipe Felipe”.

Bild Legende:

Im IMAX, das sich im inneren des “Hemisféric” befindet, tauchen wird mit (fast) allen Sinnen in die Tiefen des Ozeans.

Bild Legende:

Betonschalen-Pionier Félix Candela hat den unteren Lauf des alten Turia-Flussbettes mit seinem “Oceanogràfic” entscheidend mitgeprägt. Neben den schönen –und für unser Geschmack weniger schönen- Tieren sehen wir hier auch die schlimmsten Schrecken der Meere und der Meeresbewohner, unter anderem den Menschen.

Bild Legende:

Montag 21:00 h. "Arbeite wie ein Sklave und iss wie ein Lord!" Das haben wir uns zum Motto gemacht.

Bild Legende:

Dienstag 10:30 h Nachdem wir einem sadistischen Buschauffeur zum Opfer gefallen waren und in 30 Minuten ohne Frühstück dreieinhalb Kilometer querfeldein marschieren mussten, wurden wir am Ende doch noch belonht und bekamen von Rafael eine äussrst eindrückliche und lehrreiche Führung durch den Albufera-Naturpark. Hier erklärt er uns alles über den hiesigen Reisanbau.

Bild Legende:

Im kleinen “Museum” in El Saler gibt es mehr Teorie über Flora, Fauna und Wirtschaft in der Albufera.

Bild Legende:

Und dann der Anschauungsunterricht...

Bild Legende:
Bild Legende:

...und am Ende das Gastmahl. Nach dem ersten Gang waren einige schon satt. Die Paella auf dem Bild war der zweite Gang. Zum Glück gab’s dann nur noch Nachtisch...

Bild Legende:

Dienstag 17:00 Zurück in Valencia und im alten Flussbett des Turia. Galía klärt uns über das Phänomen Tourismus in Spanien auf.

Bild Legende:

Dienstag 18:00 “La Lonja de la Seda” liegt ungeschickt in der Agenda. Ob nach diesem langen Tag noch Information hängen bleibt?

Bild Legende:

Wir denken, ja. Unsere Führerin versteht es, die Schülerschaft zu packen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Mittwoch 11:00 h Castellón de la Plana empfängt uns mit einem Sintflutartigen Regen. Im Parque Ribalta gibt uns Guillermo einen Abriss der Geschichte der Krone von Aragonien.

Bild Legende:

Mittwoch 20:20 h estadio El Madrigal, Vila Real. Albiol gibt einen schönen Pass nach vorne zu Granero. “CR9” hat schon in der ersten Minute einen Ball ins Tor der Gastgeber versenkt.

Bild Legende:

Mit 21’000 Zuschauern ist das Stadion zu 90% ausverkauft. Doch am lautesten ist es bei uns, mitten in der Kurve der “Blancos”, vor allem nach Ronaldos und Kakás Treffern. Ein grosses Fussballereignis...

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Donnerstag 09:00 h Die Fahrten im Car sind lustig, sie dienen aber auch der Entspannung...

Bild Legende:

...und der Weiterbildung.

Bild Legende:

Donnerstag 10:30 h Zoé nutzt die Akustik im umstrittenen römischen Theater und klärt uns über die Herrschaft Roms im Gebiet Valencias auf bevor wir uns zur Zitadelle auf dem Bergscheitel begeben.

Bild Legende:
Bild Legende:

Donnerstag 21:30 h Die Belohnung für die heutige, erneute Anstrengung. Cocina inventiva española, ¡qué buena!

Bild Legende:

Freitag 10:00 h Das “Museo Nacional de Céramica y Artes Suntuarias González Martí” ist nicht nur von aussen ein Juwel des Rokoko, sein Inneres gleicht zuweilen einem Märchenschloss.

Bild Legende:
Bild Legende:

Cumpleaños feliz, cumpleaños feliz
te deseamos todos
cumpleaños feliz.
Und damit Guillermo auch richtig gross und stark wird, bekommt er ein typisch spanisches 700-Gramm-Steak. Bon app!
 

Bild Legende:

Freitag 23:30 h Der Stimmungsbarometer sagt: Auf Kurs bleiben!

Navigation