Sie sind hier: Startseite / Informationen / Fächer / Spanisch / Lehrplan

Artikelaktionen

Lehrplan

Das Schwerpunktfach SPANISCH

Das Schwerpunktfach Spanisch umfasst 4 Wochenlektionen während der 1. - 4. Klasse

Spanisch wird als dritte Fremdsprache gelernt. Die Schülerinnen und Schüler profitieren somit von ihren bereits gemachten Erfahrungen im Fremdsprachenerwerb. In nur 4 Jahren wird auf das Maturitätsniveau hin gearbeitet. Diese vier Jahre sind in zwei Stufen unterteilt:

I. Erwerbsstufe (1. und 2. Klasse)

Die erste Stufe, auch Erwerbsstufe genannt, streckt sich über die ersten vier Semester (2. und 3. Klasse). Anhand eines Lehrmittels werden systematisch die Grammatik und ein Grundwortschatz erarbeitet.

Redefertigkeit
Die Unterrichtssprache ist Spanisch. Im ersten Jahr dient der Rückgriff auf das Deutsche der präzisen Erklärung sprachlicher Phänomene.
Die Schülerinnen und Schüler entwickeln ein sprachliches Bewusstsein und eine Redefertigkeit.
Die spanische Sprache wird im Unterricht aktiv und reaktiv gebraucht (Alltagsdialoge, Bilderbeschreibung, Tagesabläufe schildern, eigene Meinung äussern, Debatten zu bestimmten Themen führen, etc.)

Hörverständnis
Da die Unterrichtssprache konstant Spanisch ist, wird das Hörverständnis der Schülerinnen und Schüler gefördert.
Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit Texten auf Audio und Videoaufzeichnungen.
Zusätzlich nehmen sie in einem Projekt (3.Klasse) mit Leuten aus der spanischsprachigen Welt, die in der Schweiz leben, selbstständig Kontakt auf und führen ein Interview durch. Dies fördert sowohl das Hörverständnis als auch die Redefertigkeit.

Schreibfertigkeit
Die Schülerinnen können schriftlich ihre eigenen Gedanken (zu einem konkreten Thema), Erlebtes und Erfundenes vermitteln.
Einfachere, zusammenhängende Sätze und längere Texteinheiten werden schriftlich übersetzt.

Leseverständnis
Als Ergänzung zu den Lehrbuchtexten beginnen wir im zweiten Unterrichtsjahr (3.Klasse) mit der Lektüre von kurzen Originaltexten.

Interkulturelle Kompetenz
In dieser Erwerbsstufe geben wir den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in die Landeskunde Spaniens und Lateinamerikas:
• Geografie / Bräuche / Volkskunde
• einzelne Städte / Reiseziele
• Musik / Volkslieder / Tanz
• Malerei / Architektur
• Alltagsleben
• Persönlichkeiten
• Politik
Wir legen grossen Wert darauf, dass unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur die Sprache lernen, sondern auch der spanischsprachigen Kultur näherkommen. Daher findet der Unterricht nicht stets im Klassenzimmer statt. Gemeinsam oder in Gruppen, als Projekt, nehmen wir Kontakt auf mit der kleinen aber doch vielfältigen spanischsprachigen Welt, die sich in Basel und Umgebung befindet: mit verschiedenen Institutionen, aber auch mit einzelnen spanischen oder lateinamerikanischen Leuten, die aus verschiedenen Gründen in der Schweiz leben.

Das Theater bietet uns auch jedes Jahr einmal ein spanisches oder lateinamerikanisches Stück an; im Saal „Borromäum“ am Byfangweg in Basel wird einmal im Monat ein spanischer oder lateinamerikanischer Film gezeigt.

Tanzkurse werden am GM ebenfalls angeboten. Sowohl Flamenco als auch Salsa, Merengue und Tango kann wer will noch lernen, beim Wahlfachsport oder als Projekt.

II. Festigungsstufe (3. und 4. Klasse)

Anfangs 3. Klasse können sich Schülerinnen und Schüler, die das international anerkannte Sprachdiplom DELE (entspricht dem Cambridge-Diplom im englischen Sprachraum) erwerben möchten, bei der Spanischlehrkraft melden. Diese wird den interessierten Schülerinnen und Schülern das entsprechende Material geben und sie über das Verfahren der Prüfung informieren. Im Unterricht werden einzelne DELE-Prüfungen als Übungen gelöst.

Redefertigkeit
Die Schülerinnen und Schüler befassen sich mit aktuellen Themen aus Wirtschaft und Politik, indem sie Debatten und Diskussionen zu bestimmten Zeitungsartikeln oder Dokumentarfilmen führen.
Die Schülerinnen und Schüler äussern mündlich ihre Meinung zu den behandelten Themen literarischer Werke und interpretieren diese.
Ende der 4. Klasse oder anfangs 5. Klasse kann eine Studienreise nach Spanien durchgeführt werden, in der die Schülerinnen und Schüler das Gelernte aktiv und spontan anwenden und sowohl die Kultur als auch einen Teil der spanischen Geschichte besser verstehen können.

Hörverständnis
Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit anspruchsvolleren Texten auf Audio und Videoaufzeichnungen.
Kontakte zu spanischsprachigen Leuten, die in der Schweiz leben, werden weiterhin geknüpft.
Falls das Ziel der Studienreise Spanien ist, haben die Schülerinnen und Schüler direkten Kontakt zu spanischsprachigen Leuten und werden mit der entsprechenden regionalen Aussprache konfrontiert.

Schreibfertigkeit
Die Grammatik wird vertieft und der Wortschatz systematisch und themenorientiert erweitert.
Die Schülerinnen und Schüler schreiben zusammenhängende, logisch aufgebaute und stilistisch kohärente Texte. Auch wissen sie, wie man einen Brief auf Spanisch schreibt.
Anspruchsvollere Texte vom Deutschen ins Spanische werden übersetzt.

Leseverständnis
Es werden mindestens drei literarische Werke pro Jahr im Unterricht behandelt. Zudem erarbeiten die Schülerinnen und Schüler ein Werk als Hauslektüre selbstständig.
Die Schülerinnen und Schüler gewinnen in diesen 2 Jahren einen Überblick über die wichtigsten literaturgeschichtlichen Epochen vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert.

Interkulturelle Kompetenz
Es werden Aspekte der Kultur, Geschichte, Wirtschaft und Politik Spaniens und Lateinamerikas vertieft.
• Weltbekannte Gestalten aus der spanischen Literatur: El Cid, Lazarillo, Don Quijote, Don Juan
• Magischer Realismus in der lateinamerikanischen Literatur (Gabriel García Márquez)
• Klassische und moderne Malerei : El Greco, Velázquez, Goya, Murillo, Dalí, Frida Kahlo
Picasso, Miró, Botero
• Das postkoloniale Lateinamerika: Diktaturen, demographische Verschiebung, Mythos
• Der spanische Bürgerkrieg: die Diktatur unter Franco, die „Transición“
• „El Siglo de Oro“: 1492 und seine Folgen bis in die Neuzeit, der spanische Imperialismus

Auch in der 4. und 4. Klasse werden wir ab und zu das Klassenzimmer verlassen, um uns der realen spanischsprachigen Welt, die uns umgibt, zuzuwenden.

Bild Legende: