Sie sind hier: Startseite / Informationen / MINT @ GM

Artikelaktionen

MINT @ GM

Bild Legende:

Kontaktperson für MINT-Fragen am GM:

Frau Patrizia Porcaro

Lehrperson HLA für Mathematik und Physik

patrizia.porcaro@edubs.ch

Das traditionell humanistische Bildungsideal des GM wird zum Einen in seinem Schwerpunktfachangebot im sprachlichen und philosophischen Bereich sichtbar, andererseits trägt das Unterrichtsangebot im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) mit umfangreichen Kursangeboten und modernster Laborinfrastruktur einen entscheidenden Beitrag zur ganzheitlich-ausgewogenen Bildung unserer Jugendlichen bei. 

Der extensive Immersionsunterricht, welcher unter anderem in den Fächern Geographie, Mathematik, Biologie, und Chemie angeboten wird, soll unsere Abgängerinnen und Abgänger auf das stark anglophon geprägte naturwissenschaftliche Hochschulstudium vorbereiten. Wer sich entscheidet, zusätzlich zum gymnasialen Curriculum das Diplomprogramm des International Baccalaureate (IB) zu absolvieren, kann am GM in den Fächern Mathematik und Biologie über das Maturitätsniveau hinaus gefördert werden.  

MINT-Profil des GM

Folgende Unterrichtsbestandteile gehören zu unserem MINT-Profil:

Optional wählbares Diplomprogramm des International Baccalaureate (IB) Das IB-Programm ist ein Zusatz zur Maturität und verfügt über eine höhere Stundendotierung der Fächer Biologie  und Mathematik. Mathematik kann zudem im IB-Rahmen nebst dem ‚standard level‘-Kurs in den letzten beiden Schuljahren auch als ‚higher level‘-Kurs mit zusätzlichen 3 Jahreslektionen besucht werden.

Wer kein IB wählt, sich aber für das Ergänzungsfach Mathematik entscheidet, hat in den letzten beiden Gymnasialjahren (12. und 13. Schuljahr) 6 zusätzliche Lektionen sowie eine weitere Maturitätsnote im naturwissenschaftlichen Bereich.

In den optional wählbaren Coachingklassen besuchen die Schülerinnen und Schüler während der Gymnasiallaufbahn 4 Jahreslektionen zusätzlich in Mathematik mit fachspezifischem Coaching der selbstgesteuerten Arbeit durch die eigene Mathematiklehrperson.

Im 11. Schuljahr führen wir während eines Semesters ein ‚Lernen am Projekt‘ in naturwissenschaftlichen Grundlagen durch, welches eine einwöchige Feldforschungsexkursion in der Schweiz (Birs, Maggia, etc.) einschliesst. 

Für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie für Jugendliche, welche sich zusätzliche Hilfe holen möchten, bieten wir wöchentlich von Montag bis Freitag im Lernzentrum des GM  6 Jahreslektionen Stützkurse in Mathematik, Physik und Chemie.

Im 10. Schuljahr führen wir in der Woche vor den Herbstferien mit allen 1. Klassen eine Intensivwoche Vertiefung Mathematik durch. Im 11. Schuljahr besuchen alle Klassen den nunmehr institutionaliserten  Novartistag Biochemie.

Vor den Sommerferien organisieren wir für die Klassen des 12. Schuljahrs den  Find your number day.

Im Rahmen der Begabtenförderung stehen Schülerinnen und Schülern weitere Angebote offen, die ihnen am GM aktiv kommuniziert und für die sie sich qualifizieren können, wie zum Beispiel Studienwochen an der ETH Zürich, Teilnahme an den Wissenschaftsolympiaden und an Wettbewerben von Schweizer Jugend Forscht.

In unregelmässigen Abständen organisieren die Fachschaften der naturwissenschaftlichen Fächer ausserordentliche Projekte wie zum Beispiel das Museumsprojekt GM-Moleküle im 2016/2017 in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum Basel,