Sie sind hier: Startseite / Informationen / Fächer / Sport / Sportwoche Tenero / Velo KulTour 2010

Artikelaktionen

Velo KulTour 2010

Auch die diesjährige Velokultour war ein voller Erfolg. Vom 21.-23. Juni radelten 15 Schülerinnen und Schüler und 3 Lehrer 167,65 km weit durchs Freiburgerland und die Thunerseeregion und fuhren dabei insgesamt 2752 m bergauf. Eine tolle Leistung aller Beteiligten! Treuer und sehr verlässlicher Begleiter war dabei unser Besenwagen, den Herr Stähli gekonnt über alle Pässe manövrierte. Die sportliche Komponente wurde durch schöne, interessante und wohlschmeckende kulturelle Besichtigungen ergänzt.

Die diesjährige Route führte uns vom freiburgischen Gruyères nach Broc zum in neuem Glanz erstrahlenden Maison Cailler. Anschliessend gings über den Jaunpass (1509 M.ü.M) hinunter ins Simmental und vorbei an den wunderschönen Bauernhäusern nach Gwatt am Thunersee, wo wir in den coolen Swisstubes übernachteten. Dass die Schweiz gleichzeitig gegen Chile spielte und verlor, wog bei der tollen Landschaft zum Glück nicht so schwer. Am zweiten Tag schlängelten wir uns dem nördlichen Ufer des Sees entlang nach Oberhofen, wo wir das imposante Schloss besichtigen durften. Nach gemütlicher Rast und Verpflegung am Seeufer gings auf steilen Velowanderwegen hinauf nach Grindelwald (1050 M.ü.M). Umgeben von eindrücklicher Bergwelt quartierten wir uns in der gemütlichen Downtown Lodge ein, wo wir  bestens verköstigt wurden. Bei Minigolf und Kartenspielen mit echter Lagerstimmung wurde die offensichtlich noch reichlich vorhandene Energie zumindest teilweise aufgebraucht. Der dritte Tag hielt für uns die Königsetappe hoch zur grossen Scheidegg (1962 M.ü.M) bereit. Bei herrlichem Sommerwetter kämpften sich alle die - abgesehen vom Postauto - verkehrsfreie Passstrasse hoch und wurden auf der Passhöhe mit einem Zielfoto für ihre Qualen entschädigt. Auf der herrlichen Abfahrt ins Tal machten wir Halt bei der Gletscherschlucht Rosenlaui - dort sahen wir Charles de Gaulle und einen Elefanten. Nach noch mehr Downhill kamen wir in den Genuss einiger Landemanöver der Schweizer Luftwaffe. Die vier bestellten Flugzeuge landeten pünktlich, als wir am Flugplatz vorbei- fuhren. Das letzte Stück unserer Tour führte uns an den Brienzersee, wo einige waghalsige Jünglinge sich im kühlen, türkisen Nass eine wohlverdiente Erfrischung gönnten.

Herzlichen Dank allen Teilnehmenden und Organisierenden (F. Schmidlin, J. Stähli, C. Mettler, C. Larghi) für drei ganz tolle Tage!

C. Larghi

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: