Sie sind hier: Startseite / Informationen / Fächer / PPP / Projekte / Psychische Störungen durch Betroffene kennen lernen

Artikelaktionen

Psychische Störungen durch Betroffene kennen lernen

Bild Legende:

Im Rahmen des Unterichts zu psychischen Störungen nehmen die fünften PPP-Klassen jeweils am Projekt "Irre normal" teil, das das Gesundheitsdepartement der Stadt Basel anbietet:

www.gesundheit.bs.ch/ueber-uns/programme/psychische-gesundheit/irre-normal.html

An einem Freitagmorgen im Januar 2016 hiess die PPP-Klasse 5CE das Projekt-Team am GM willkommen. Durch den Morgen führte Moderatorin Caroline Doka, die es gut verstand, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. So sprachen die Schülerinnen und Schüler, die PP-Lehrerin, die Expertinnen aus der Schulpsychologie und aus der Psychotherapie sowie zwei Betroffene offen und respektvoll miteinander. Die Klasse erfuhr hautnah von den Erfahrungen mit Depressionen und bipolaren affektiven Störungen. Die Betroffenen beantworteten die Fragen auf umfassende Weise. Auch wenn den Schülerinnen und Schülern die persönliche Erfahrung mit einem depressiven oder manischen Zustand meist fehlt, können sie nun ein solches Verhalten und Erleben  besser einschätzen und gehen sensibilisierter mit Menschen mit psychischen Störungen um.

Wir danken allen Beteiligten für diesen wertvollen Einblick!