Sie sind hier: Startseite / Informationen / Fächer / Musik / Chor, Orchester und Jazz-Band / 2013 - GM-Jahreskonzerte

Artikelaktionen

2013 - GM-Jahreskonzerte

Bild Legende:

Der Chor des Gymnasiums am Münsterplatz Basel (GM) brachte gemeinsam mit dem Domchor St. Urs Solothurn und dem Kammerchor Solothurn sowie dem Ensemble Musica Viva Werke der Chormusik im Dom zu Solothurn und im Stadtcasino in Basel zur Aufführung: Von Felix Mendelssohn-Bartholdy hörten wir die Vertonung des Psalms 42, von John Rutter die Mass of the Children. Erneut konnte hiermit ein generationsübergreifendes Musikprojekt aus Gymnasiastinnen und Gymnasiasten und Erwachsenen zur Aufführung gebracht werden, in welchem die Ensembles ihre Kompetenzen einbringen und miteinander ein ansprechendes Kunstwerk erarbeiten konnten. Neu war aus Sicht des GM die kantonsübergreifende musikalische Zusammenarbeit mit Solothurn ganz im Sinne des Bildungsraums Nordwestschweiz.

Alle beteiligten Gymnasiastinnen und Gymnasiasten haben ein geraumes Mass an Zeit, Mühe und Freude in die Vorbereitung und Aufführung des heutigen Konzerts investiert und stellen damit unter Beweis, dass sie über längere Zeit gemeinsam intensiv an einem grossen und komplexen Kunstprojekt arbeiten und sich darin eine hohe Kompetenz erwerben können. Das ist eine hohe gymnasiale Leistung. Wir dürfen somit erneut feststellen, dass heutige Jugend sich nicht in erster Linie von utilitaristischen Gedanken des unmittelbaren finanziellen Nutzens leiten lässt. Vielmehr durften wir mit dem Konzert Gymnasiastinnen und Gymnasiasten sowie Erwachsene erleben, die vereint durch die Freude am Musizieren uns Zuhörerinnen und Zuhörern Freude bereiten wollen.

Ein ganz grosses Dankeschön gebührt Frau Suzanne Z‘Graggen, die als Lehrperson für Musik am Gymnasium Münsterplatz und zugleich als Domorganistin an der Bistumskathedrale St. Urs dieses bikantonale Konzertprojekt gemeinsam mit dem Domkapellmeister St. Urs Solothurn, Herrn Konstantin Keiser, in die Wege leitete. Ihnen und den weiteren Mitwirkenden, welche dieses schöne Resultat möglich gemacht haben, sei für ihren unermüdlichen Einsatz herzlich gedankt.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: