Sie sind hier: Startseite / Informationen / Fächer / Chemie / Museumsprojekt GM-Moleküle

Artikelaktionen

Museumsprojekt GM-Moleküle

Unsere Schülerinnen und Schüler des Ergänzungsfachs Chemie hatten die einmalige Gelegenheit, eine Sonderausstellung des Historischen Museums Basel mitkurieren zu dürfen.

Die Ausstellung zeigt die Geschichte der chemisch-pharmazeutischen Industrie anhand von 17 Geschichten konkreter Stoffe. Dabei werden die die Entstehungsgeschichten diverser Pharmazeutika, aber auch Kosmetika, Kunststoffe, Farbstoffe und Pestizide thematisiert.

Bild Legende:
Bild Legende:

Vier dieser Produkte stehen dabei besonders im Vordergrund. Ihre Bedeutung wird mit grossen vergoldeten Molekül-Modellen hervorgehoben, welche durch tatkräftige Mithilfe der Teilnehmenden des EF Chemie entworfen, zusammengebaut und in der Ausstellung installiert wurden.

Die räumliche Struktur der Moleküle wurde mit einem Programm berechnet und am Computer dreidimensional visualisiert. Anhand der digitalen Modelle bauten die Schülerinnen und Schüler die Moleküle in kleinem Massstab mit einem Molekül-Baukasten und beschrieben ihre Geometrie. Diese Modelle wiederum dienten dem Modellbauer als Grundlage für den Bau der vergoldeten Ausstellungsmodelle. Anschliessend bauten die die EF Chemie-TeilnehmerInnen die Bausteine in der Werkstatt zusammen und optimierten diese nach Aspekten der Chemie, der Statik und der Ästhetik.

Bild Legende:
Bild Legende:

Schliesslich wurden die Modelle im Historischen Museum in der Barfüsserkirche installiert.

In einer Wanderausstellung werden die Molekül-Modelle später zudem in verschiedenen Museen in Deutschland zu sehen sein, bis sie schliesslich im Chemie-Saal des GMs ihren Stammplatz einnehmen dürfen.

Die Ausstellung "Wirk.Stoffe" kann vom 11.11.2016 - 18.06.2017 im Historischen Museum Basel (HMB) in der Barfüsserkirche besucht werden: http://www.hmb.ch/wirkstoffe.html

Bild Legende: