Sie sind hier: Startseite / Informationen / Fächer / Chemie / Ergänzungsfach (EF) Chemie

Artikelaktionen

Ergänzungsfach (EF) Chemie

Das EF Chemie vermittelt sowohl theoretisch als auch beim Durchführen von Experimenten einen Einblick in den stofflichen Aufbau der Materie und den dauernd stattfindenden Umbau der Stoffe, aus denen diese besteht.

Das Ergänzungsfach Chemie bietet eine Vertiefung vieler Inhalte des Grundlagenfachs. Damit werden die Themen des Grundlagenfachs für interessierte Lernende umfänglicher und tiefgreifender verständlich und ihre gesellschaftliche Bedeutung kann in einem fächerübergreifenden Zusammenhang verdeutlicht werden. Jedoch kommen auch viele neue Sachverhalte hinzu. Zahlreiche Beispiele hierfür sind im Lehrplan für den normalen Zug (siehe unten) aufgeführt.

Chemie ist ein klassisches Experimentierfach. Hier können die erworbenen Kenntnisse beim selbständigen Durchführen von Versuchen vertieft und neue Sachverhalte entdeckt werden. Die Schülerinnen und Schüler verbringen etwa die Hälfte der Unterrichtszeit mit praktischen Arbeiten im Labor. Theoretische Sachverhalte werden in selbständig arbeitenden Lerngruppen unter Betreuung der Fachlehrpersonen erarbeitet, wobei persönliche Interessen berücksichtigt werden können.

Mit der Wahl des Ergänzungsfachs Chemie kann der Einstieg u.a. in die Studienrichtungen Medizin, Chemie, Biologie, Umweltwissenschaften, Biochemie, Pharmazie, Nanowissenschaften oder Materialwissenschaften erleichtert werden. Das Ergänzungsfach Chemie ist auch für diejenigen geeignet, die sich vor allem für geisteswissenschaftliche Themen interessieren, möglicherweise aber doch ein Studium der Naturwissenschaften oder der Medizin ergreifen möchten.
 

Bild Legende: